Hospizhunde

Die Hunde, die wir hier vorstellen werden nicht vermittelt.
Sie bleiben bei Tier-reich entweder im Tierhospiz oder als Dauerbetreuungshunde.

Entweder, weil sie schwerkrank oder so alt sind, dass eine Vermittlung keine Verbesserung ihrer Lebensqualität mehr bedeutet oder weil sie so traumatische Erfahrungen gemacht haben, dass ihr Handling zumindest momentan so schwierig wäre, dass sie bei uns besser aufgehoben sind.

Sie verbringen hier ihr Leben in Liebe, Wärme und Geborgenheit. Sie sind zuhause.

Verfolgen Sie die aktuellen Geschehnisse und Erlebnisse unserer Vierbeiner regelmäßig im Tagebuch

Sie können alle unsere Hospiz- oder Dauerhunde mit einer Patenschaft unterstützen.

Gismo

… der Gefährte von Dorie, der den beiden den Weg zu uns ebnete. Gismo ist 2015 geboren und war in einem deutlich besseren Gesundheits- und Pflegezustand als Dorie. Er hatte auch regelmäßig Kontakt zur Außenwelt und durfte einiges lernen. Gismo ist ein netter Kerl, klug, interessiert, lernfreudig. Er hat großen Spaß an Gerätearbeit und an Ausflügen zum Hundeplatz. Gismo war anfangs ein Anker für Dorie und half ihr bei der Eingewöhnung im Tier-reich. Jetzt ist Dorie angekommen und hat in Dackelmischling Toby eine herzverbundene Hundeseele gefunden. Deshalb durfte Gismo auf eine Dauerpflegestelle zu unserer ehrenamtlichen Betreuerin Susi und ihrer Familie übersiedeln. Er besucht mit ihr gemeinsam regelmäßig das Tier-reich und Dorie. Auch die TRAUM HUND Hundeschule bleibt Teil seines Hundelebens Wir freuen uns sehr für den Süßen.

Wenn Sie den aufgewckten Gismo durch eine Patenschaft unterstützen möchten wenden Sie sich bitte an:

Sabine Neumann, info@tier-reich.at,  Telefon: 0676/4532245

Dorie

…haben wir im August 2022 aus einem Messiehaushalt hier ganz in der Nähe gerettet. Die ehemalige Halterin hat den Bezug zur Realität leider verloren und brauchte selbst Hilfe. Da mir ihr Gefährte Gismo bekannt war haben wir die beiden Hunde bei uns aufgenommen. Dorie war in einem fürchterlichen Zustand. Verwahrlost, Schmerzen, zugewucherte Ohren, eingewachsene Krallen, eitrige Zähne. Bei der Erstuntersuchung zeigte sich auch noch ein Milztumor, den wir erfolgreich operieren. konnten.  Auch ihre Zähne sind mittlerweile saniert, der Hund ist sauber und gepflegt und erfreut sich am Leben., das hoffentlich noch lange dauern wird.

Dorie liebt Spaziergänge, den Garten, den Hundeplatz und seit sie keine Schmerzen mehr hat auch das Essen. Sie ist eine Kuschelmaus und für ihr Alter – Dorie ist anfang Jänner 2009 geboren – auch noch recht fit. Wir holen jetzt vieles von dem nach, was Dorie in den letzten Jahren entbehren musste. In Dackelmischling Toby hat Dorie einen Seelenfreund gefunden. Es ist herzerwärmend den beiden beim gemeinsamen Tun zuzusehen.

Wenn Sie die süße Dackelmischlingsdame Dorie durch eine Patenschaft unterstützen möchten wenden Sie sich bitte an:

Sabine Neumann, info@tier-reich.at,  Telefon: 0676/4532245

Luna

Auch für Luna wurden wir via sozialer Medien um Hilfe gefragt. Sie verlor ihr Zuhause weil die betagten Halter und hier vor allem die demenzkranke Halterin mit ihr überfordert waren. Luna soll mehrfach gebissen haben. Es drohte die Einschläferung der Hündin. Bei uns war Luna nur in den ersten zwei Tagen abwehrbereit. Wir erkannten sofort dass die Hündin unter starken Schmerzen leidet und haben diese behandelt. Mittlerweile ist die Schöne mit den Bezugspersonen ein Kuschelcollie. Fremden gegenüber ist sie weiterhin reserviert.

Luna liebt ihre Gartentrainingseinheiten mit Luki und Tessy. Dabei arbeiten wir vor allem daran, ihre Muskulatur zu kräftigen und ihre Beweglichkeit wieder herzustellen. Chiropraktische Behandlungen, Magnetfeldtherapie und Schmerzmedikamente tun ein Übriges um Luna wieder Lebensqualität zu geben. Luna ist Anfang 2011 geboren.

Wenn Sie die schöne Luna durch eine Patenschaft unterstützen möchten wenden Sie sich bitte an:

Sabine Neumann, info@tier-reich.at,  Telefon: 0676/4532245

Gina

… kam aus dem Wiener Tierquartier zu uns. Wir wurden um Hilfe gebeten, weil sich Gina dort aufgegeben hatte und depressiv war. Wie ist sie aufgeblüht, die wunderbare  Hündin hier bei uns. Unser „großes Mädchen“ ist im Juli 2008 geboren. Sie liebt Gymnastik im Garten, ihre Spaziergänge, Schnüffeln und ihr Kuschelbett, das für kalte Tage mit einem direkt wärmenden Heizstrahler ausgestattet ist.

Gina ist ein wundervoller, liebenswürdiger, verschmuster Hund. Sie leidet unter multiplen Errankungen des Bewegungsapparates. Dafür bekommt sie aufwändige Schmerztherapie, Behandlungen und die bestmögliche Unterstützung die wir ihr bieten können.

Wenn Sie die geniale Gina durch eine Patenschaft unterstützen möchten wenden Sie sich bitte an:

Sabine Neumann, info@tier-reich.at,  Telefon: 0676/4532245

Tessy

…. gehört zu Luki. Die beiden sind ein Team und brauchen einander. Sie werden nicht getrennt. Luki, der blinde Bub orientiert sich stark an seiner Maus und Tessy liebt ihren Buben. Tessy hat dieselbe Geschichte wie Luki – Halter verstorben, vom Erben misshandelt. Tessy hat eine seltsame Ausbuchtung am Nasenbein, vermutlich von einem Schlag herbeigeführt. Tessy ist ca. 2015 geboren und ein Aktivposten. Sie liebt Anregung, Gerätearbeit, Spaziergänge, das Spiel mit Luki und auch mit Seeley. Tessy zeigt uns auch immer zuverlässig an wo sich gerade eben eine Maus befindet – eine sehr wertvolle Mitarbeiterin. 🙂 Auch die süße Tessy ist ein Kuschelhund.

Wenn Sie die süße Tessy durch eine Patenschaft unterstützen möchten wenden Sie sich bitte an:

Sabine Neumann, info@tier-reich.at,  Telefon: 0676/4532245

Luki

ist ca. 2011 geboren und kam im April 2021 aus Ungarn zu uns. Der blinde Collierüde hat sein Zuhause verloren als sein Halter gestorben ist. Mit diesem Menschen ging es ihm gut. Der Erbe allerdings hat Luki schwer misshandelt. So schwer, dass er an den Augen verletzt wurde und aufgrund der fehlende Behandlung letztlich erblindet ist. Unfassbar. Luki ist ein Hund der NUR und ausschließlich lieb ist. Dass Menschen einen solchen Hund schlagen können ist einfach unpackbar. Ausgleichende Gerechtigkeit möge hier walten…. Über ein ungarisches Tierheim ist Luki zu uns gekommen und jetzt in Sicherheit. Bei einer überprüfenden Blutuntersuchung haben wir bei ihm Herzwurmbefall festgestellt. Er wird laufend behandelt um sein Leben zu erhalten. Bis jetzt geht es ihm blendend. Er genießt das Leben, die Gesellschaft seiner Tessy und das was wir ihm bieten – Liebe, Streicheleinheiten, Spaziergänge, Spiel und Spaß im Garten und am Hundeplatz und tolles Essen. Luki ist sensationell und wir hoffen auf eine lange, gemeinsame Zeit.

Wenn Sie den wundervollen Luki durch eine Patenschaft unterstützen möchten wenden Sie sich bitte an:

Sabine Neumann, info@tier-reich.at,  Telefon: 0676/4532245

Toby

Toby ist ca. 2011 geboren und stammt aus Ungarn. Dort hat er zumindest eine zeitlang auf der Straße leben müssen. Viele alte Verletzungen an seinem Körper legen Zeugnis darüber ab dass er oft gebissen wurde. Der Bub hat sehr schlechte Gesundheitsbefunde (Lunge, Herz, Hüfte, Rücken) und leidet an Herzwurmbefall. Es wurde ihm keine lange Lebenszeit mehr prophezeit, aber: Die darf er jetzt seit April 2021 im Tier-reich genießen. Mit seiner Reisegefährtin Honey verband ihn eine innige Zuneigung. Die beiden klebten förmlich aneinander, teilten das Liegebettchen, streiften gemeinsam durch den Garten – sie liebten sich bis Honey verstorben ist. Intensiv bemühten wir uns darum, Toby neue Freunde zu verschaffen und es gelang – er fand Bori süß. Und Bori unsere Sozialarbeiterin kümmerte sich um Toby. Auf diese Art hat Toby gelernt sich besser an uns zu binden und an uns Menschen zu orientieren. Das trägt jetzt, nachdem Bori so plötzlich verstorben ist Früchte. Toby ist einer jener entzückenden Hunde der lachen kann und das macht er auch sobald er uns begrüßt :-).

Wenn Sie den wundervollen Toby durch eine Patenschaft unterstützen möchten wenden Sie sich bitte an:

Sabine Neumann, info@tier-reich.at,  Telefon: 0676/4532245

Zita

Zita ist Angsthündin. Ich habe sie bei einer Mitarbeiterschulung im Tierheim Ahlum/D kennen gelernt.  Als ich gefragt wurde war ich gerne bereit ihr im Tier-reich für den Rest ihres Lebens ein heimeliges Zuhause zu geben.

Zita ist bereits 2003 geboren und hatte bevor sie zu uns kam nie gelernt Menschen zu vertrauen.
Schon nach wenigen Tagen bei uns hat sie begriffen dass sie selbständig in den Garten und wieder in ihre sichere Höhle gehen kann. Dass wir für gutes Essen sorgen. Dass aus unseren Händen immer gute Leckerchen kommen. Dass wir sie einfach sie selbst sein lassen und sie bestimmen darf ob und wie weit sie auf uns zugeht.

Die anderen Hunde im Tier-reich findet sie interessant. Zita macht täglich Fortschritte und wird mutiger. Wir sind so stolz auf sie! Mittlerweile kommuniziert sie mit uns und nimmt ganz normal Anteil am Alltag. Zita freut sich auf´s Essen und vor allem auf ihre geliebten Schnüffelboxen die sie mehrmals täglich knackt. Wir dürfen Zita anfassen und sie hat uns gern. Mittlerweile kommt sie uns jedesmal begrüßen, steht mitten in der Hundegruppe und holt sich Leckercehn aus der Hand. Unglaubliche Erfolge.

Wenn Sie die scheue Zita durch eine Patenschaft unterstützen möchten wenden Sie sich bitte an:

Sabine Neumann, info@tier-reich.at,  Telefon: 0676/4532245

Bibi

Unserer Tier-reich Urgestein – Bibi, geboren 2005, haben wir im Herbst 2013 aus einem befreundeten Tierheim in Deutschland übernommen. Durch die Mithilfe unseres Freundes Reinhard Kittenberger konnten wir Bibi in einer sehr kurzfristig angesetzten Aktion mittels Fluges von Hamburg nach Wien holen und bei Tier-reich aufnehmen.

Einige Monate zuvor war Bibi von ihren ehemaligen Haltern im deutschen Tierheim dort abgegeben worden. Die „Halter“ beschrieben sie als „unverträglich, faul und ständig bellend“. Bibi war völlig verwahrlost, hatte entzündete Ohren, verfilztes Fell, Zehennägel so lange, dass sie schon eingewachsen waren und eine chronische, unbehandelte Augenentzündung an beiden Augen. Das Nichtbehandeln führte dazu, dass Bibi ein Auge verloren hat und das zweite erblindet ist. Als Bibi zu uns gekommen war mussten wird das verbliebene Auge lange Zeit täglich behandeln, damit es keine Schmerzen verursachte.

Ende 2014 begann das Auge dann Schmerzen zu bereiten und obwohl wir einige Zeit darum gekämpft hatten, mussten wir es dann doch entfernen. Zudem ist Bibi Epileptikerin, was wir mit Medikamenten und Achtsamkeit auf ein stressarmes Leben sehr gut im Griff haben.

Im Sommer 2019 haben wir bei Bibi einen Milztumor entdeckt. Bei der Operation zeigten sich auch Lebermetastasen.
Die Prognose war damals äußerst ungünstig, aber Bibi hat die Operation überlebt und wird seitdem mit Mistel- und Mykotherapie behandelt. So lebt Bibi jetzt schon viel viel länger als es alle Prognosen voraussagten. 🙂

Bibi´s Lebensfreude tut dies alles keinen Abbruch. Bei uns zeigt sich ein Sonnenschein, der jede Abwechlsung, kurze Spaziergänge, die Gesellschaft von Menschen und Hunden freudigst annimmt und jeden Tag in vollen Zügen genießt.

Wenn Sie die entzückende Pudelmischlingsdame mit einer Patenschaft unterstützen möchten wenden Sie sich bitte an:

Sabine Neumann, info@tier-reich.at,  Telefon: 0676/4532245